Corporate Blog

„Safer Internet Day“? Warum nicht „Save the Internet-Day“ oder suchen Sie noch mit Google?

| Keine Kommentare

Google ist in Deutschland und vielen anderen Teilen der Welt die wichtigste Suchmaschine. Und doch gibt es Andere, die ebenfalls gute Ergebnisse liefern und sogar interessante, soziale Projekte oder Organisationen unterstützen – nicht indem man an sie Geld spendet sondern indem man auf Ihnen sucht.

Die Suchmaschine „Ecosia“ z. B. pflanzt dank Ihrer Suchanfragen bzw. dank der eingeblendeten Werbung Bäume. Auch andere Suchmaschinen wie z. B. Google nehmen dank Werbeeinblendungen erhebliche Summen ein, behalten dieses aber vollständig für sich selbst.
Bis jetzt sind laut Ecosia bereits über 6,25 Mio. kleine, ökologische Sauerstofffabriken dazu gekommen und man kann über den Zähler auf der Website des Anbieters praktisch beim Wachsen zusehen. :)

Die Suchergebnisse kommen dabei nicht von Ecosia selbst sondern von „Bing“ (Microsoft), der zweitgrößten Internetsuchmaschine im deutschsprachigen Raum.  Probieren Sie es doch auch mal aus und suchen Sie ökologisch wertvoll. Werden Sie einer der bis jetzt 3 Millionen aktiven Nutzer. Browser wie FireFox lassen Sie Ecosia als Standardsuchmaschine hinzufügen und schon tun sie mit jeder Suchanfrage etwas Gutes für die Umwelt.

Bäume sind schön und gut, aber Sie möchten lieber ein anderes Projekt unterstützen? Auch da kann man natürlich weiterhelfen: „Benefind“ spendet für jede zweite Suchanfrage an eine Organisation, die Sie aus dem Benefind-Fundus sogar selbst auswählen können. Dazu gehört z. B. Peta e. V., der Malteser Hilfsdienst e. V., Ärzte gegen Tierversuche e. V., Greenpeace e. V. und einige mehr. Auch hier werden Suchergebnisse von Bing als Grundlage verwendet.

Und da heute der „Save the Internet-Day“ (eigentlich ja der „Safer Internet Day“, aber ich feiere heute mal den „Save the Internet“-Day… ;)) ist, empfehlen wir: Helfen Sie das Internet zu retten, brechen Sie hin und wieder mal aus dem Quasi-Suchmaschinen-Monopol von Google aus und helfen Sie dabei noch, die Welt ein wenig besser zu machen – ganz ohne Mehraufwand.

Die elektronische Variante von „Krombacher – Saufen für den Regenwald“ ;) finden Sie hier:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir freuen uns über jede Empfehlung!

inaktive Social Media Buttons

Mit einem Klick aktivieren Sie die Social Media Buttons und können den Artikel dann teilen.

Autor: Gerald Zum Gahr

Sportlicher Programmierer, der gerne mal etwas länger bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.