Corporate Blog

Halbzeit im Ravensburger Studentenland

| Keine Kommentare

Wie sieht es nun aus das Studentenleben? Diese Frage kann ich nun nach gut der Hälfte meiner ersten Theoriephase wie folgt beantworten: Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit fühle ich mich hier wie zu Hause. Das Leben als Erstsemester macht Spaß, ist interessant und herausfordernd zugleich.

Trotz meiner vorherigen Ausbildung als Grafik-Designerin konnte ich in vielen Teilbereichen, wie beispielsweise in der Bildbearbeitung, Fotografie und Typografie, Neues dazulernen. Außerdem kann ich nun schon kleine Animationen machen. Dieser Bereich war für mich Neuland und daher besonders spannend. Anbei ein Link zu unserem gemeinsam erstellten Alphabet. Jeder durfte einen Buchstaben animieren. Meiner war das „N“.

Meine Kommilitonen konnte ich Ende Oktober bereits näher kennenlernen, als wir für drei Tage eine Exkursion nach Rainerau in Österreich gemacht haben, um uns näher mit unserer Projektarbeit zu befassen.

Am Ende der drei Tage haben wir auf dem Heimweg einen Abstecher nach Bregenz gemacht, um uns die Fotoausstellung von „Jeff Wall“ im Kunsthaus Bregenz anzusehen. Die Ausstellungsstücke haben durch ihre großen Formate und deren Präsentation in Leuchtkästen sehr eindrucksvoll auf den Betrachter gewirkt. Die in den Fotografien behandelten Themen reichen von menschlichen Beziehungen und zeitgenössischen gesellschaftlichen Fragen bis hin zur fantasievollen Künstlichkeit der Inszenierung.

Zurzeit gibt es einiges für uns Studenten zu tun. Mehrere Projekte müssen in naher Zukunft beendet werden: die Projektarbeit für das Semester, die Erstellung eines eigenen konstruierten Alphabets in Typografie und eine Bildserie für Fotografie.

Fotografieren in der Ravensburger Innestadt

Ein interessanter Aspekt unseres Studiums ist, dass viele unserer Dozenten auch an der DHBW ihren Bachelor in Mediendesign gemacht haben. Sie sind alle im Berufsleben und haben sich in verschiedenen Bereichen spezialisiert. Ihr Wissen geben sie nun in den Vorlesungen an uns weiter.

Ich bin gespannt auf die noch kommenden Wochen und freue mich euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen und genauer von der ersten Theoriephase zu berichten.

Viele Grüße aus dem zurzeit sehr nebligen Ravensburg
Elisabeth

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir freuen uns über jede Empfehlung!

inaktive Social Media Buttons

Mit einem Klick aktivieren Sie die Social Media Buttons und können den Artikel dann teilen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.