Corporate Blog

Kaum zu glauben, was so alles in der Aubergine steckt bzw. was sich alles aus einer Aubergine zaubern lässt…

| Keine Kommentare

Kaum zu glauben, was so alles in einer Aubergine steckt bzw. was sich alles aus ihr zaubern lässt…

Wer nun eine Rezeptidee erwartet ist weit gefehlt.

Aus 92,6 % Wasser, 1,0 % Eiweiß, 0,2 % Fett, 4,0 % Kohlenhydrate, 2,8 % Ballaststoffe, 0,5 % Mineralstoffe und einem Brennwert von 22 kcal pro 100 g lassen sich dank Dehydrierung Batterien erstellen. DOCH, richtig gelesen – die Augen trügen nicht.

Aubergine-Varianten

Seit geraumer Zeit versuchen Forscher wieder aufladbare Zink-Luft-Batterien, aufgrund ihres geringen Gewichtes, ihrer Sicherheit und der hohen Energiedichte, alltagstauglicher zu machen.

Die 17-jährige Xinjing Shannon Lee studiert am National College in Singapur. Bei der AStar Agentur für Wissenschaft, Technologie und Forschung war es ihre Aufgabe, eine Alternative für Katalysatoren bei Zink-Luft-Batterien zu finden. Die Idee war geboren! Auberginen dienen im dehydrierten Zustand aufgrund ihrer hohen Leitfähigkeit perfekt als Elektrokatalysator.

Für diese umweltfreundliche und kostengünstige Erfindung verlieh ihr die Intel Foundation den Young Scientist Award über 50.000 US-Dollar.

Bis diese Batterievariante in Hybridfahrzeugen Einsatz findet wird es noch dauern, da sich Shannon vorerst auf ihr Studium konzentriert. Schade :(

Wer noch mehr dazu lesen möchte: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/13/gemuese-als-katalysator-batterien-mit-auberginen-halten-laenger/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir freuen uns über jede Empfehlung!

inaktive Social Media Buttons

Mit einem Klick aktivieren Sie die Social Media Buttons und können den Artikel dann teilen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.